Raw 3 – Die Offenbarung der Grete Müller



Originaltitel: Raw 3
Herstellung: Deutschland 2015
Regie: Marcel Walz
Darsteller: Nina Fischer, Christian Stock, David Buk
Laufzeit: 72 Minuten
Freigabe: FSK 16





Inhalt :

Das mysteriöse Verschwinden ihrer Schwester Ivana (Ivana Konovic) lässt Linda (Nina Fischer) nachts kein Auge mehr zumachen. Ihre Verzweiflung steigt, denn auch die Polizei ist noch keinen Schritt weiter und hat keine Ahnung, wie die vielen weiteren Fälle spurlos verschwundener Personen zu erklären sind. Weil die erhoffte Hilfe von den Behörden ausbleibt, stellt die besorgte Nina zusammen mit ihrem Freund Tom (Christian Stock) eigene Ermittlungen an und begibt sich ausgestattet mit Kameras schließlich auf die Suche nach ihrer Schwester in den verfluchten Wald. Dabei ahnt sie nicht, dass sie schon bald auf die Spur der Legende um Grete Müller stoßen wird. Als sie dann einen Bunkereingang entdecken wird die Gefahr auch für sie real und ein grausamer Alptraum beginnt.


SplatGore´s Meinung :

Raw 3 – Die Offenbarung der Grete Müller ist nun der Abschluss der erfolgreichsten deutschen Found Footage Reihe. Inhaltlich knüpft man an die Vorgänger an. Man bekommt noch einmal ein paar Bilder, was zu vor passiert ist, bis man sich dann wieder auf die Suche macht. Auch wenn es immer ratsam ist, sich die Vorgänger anzuschauen, könnte man hier wirklich einsteigen, auch wenn man keinen der beiden vorigen Filme gesehen hat. Man ist gleich drin und kann sich den Rest denken, was hier passiert ist.

Auch hier wird wieder etwas auf die Figuren eingegangen und sie vorgestellt. Es dauert dann eine Weile, bis etwas passiert. Spannung kommt eigentlich erst auf, wenn es dunkel ist und Linda mit ihrem Freund im Wald sind und komische Geräusche hören – und dann auch etwas finden!! Bis so richtig etwas passiert, ist man leider schon am Schluss angekommen. Da zieht man dann noch einmal richtig an. Vom Härtegrad ist meiner Meinung nach Teil 2 am höchsten. Auch was den Blutgehalt an geht. Zu viel wird hier nicht verraten, aber es kommt nicht nur einmal die Machete zum Einsatz.

Raw 3 ist ein würdiger Abschluss einer tollen Trilogie. Man sollte die 3 Filme am besten als Gesamtwerk ansehen. Sicherlich hat man hier und da mal ein wenig Leerlauf, aber dass man extra „Bandfehler“ oder auch mal ein paar Streifen eingebaut hat, macht das ganze gleich wieder viel sympathischer. Atmosphärisch kommt man an seinen direkten Vorgänger auch nicht ganz ran, was eigentlich schade ist. Man will ja in den Fortsetzungen eigentlich immer einen drauf setzen. Der Fluch der Grete Müller ist nun endgültig vorbei!! – oder?

6 / 10



Mit freundlicher Unterstützung von Matador Film


Die Blu-Ray
Anbieter: Tiberius
Verpackung: Amaray
Sprache: Deutsch, Englisch Dolby Digital DTS-HD 5.1
Untertitel: deutsch

{youtube}ShpxKDQfAWA{/youtube}

Screenshots

















  • Neu

  • Beliebteste News

Loading