I survived a Zombie Holocaust



Originaltitel: I survived a Zombie Holocaust
Herstellung: Neuseeland 2015
Regie: Guy Pigden
Darsteller: Harley Neville, Jocelyn Christian, Ben Baker
Laufzeit: 104 Minuten
Freigabe: FSK 18






Inhalt :

Lange schon ist Wesley Pennington (Harley Neville) auf der Suche nach einem Job beim Film; nun hat es endlich geklappt: Der Glückliche fängt als Produktionsassistent bei einem Zombiefilm an. Und als wenn das nicht schon genug Grund zur Freude wäre, so lernt er am Set auch noch seine Traumfrau kennen: Der Anblick von Susan Ford (Jocelyn Christian) verschlägt ihm sofort den Atem. Vor ihm scheint eine erfüllte Arbeitszeit zu liegen. Dann kommt aber doch alles anders als gedacht, denn der neue Kollege kommt ganz schön ins Schwitzen, als plötzlich echte Untote die Kulissen stürmen. Immer mehr Mitglieder des Filmteams fallen den fleischfressenden Kreaturen zum Opfer. Und bevor Wesley so richtig begreift, was da alles um ihn herum geschieht, wird er zum unfreiwilligen Held in einer blutigen Schlacht.


SplatGore´s Meinung :

Wenn ein Splatter-/ Horrorfilm aus Neuseeland kommt, dann wird er von vorne rein gleich mit Braindead und Bad Taste von Peter Jackson verglichen. Da kann man machen was man will. Da haben es die Filmmacher von dort recht schwer, da sie schon eine qualitativ gute Arbeit abliefern sollten. Das haben sie mit I survived a Zombie Holocaust auf jeden Fall gemacht.

Die Idee einen Zombiefilm in einem Zombiefilm zu machen ist klasse. Natürlich merken es erst alle, wenn es viel zu spät sind und die Zombies schon über einen hergefallen ist. Vor allem der exzentrische Regisseur denkt, dass die Zombies zum Dreh dazu gehören und pflaumt gleich mal rum, warum sie denn die anderen „auffressen“ Er filmt aber bis zum bitteren Ende (natürlich seinem), um die perfekten und natürlich auch authentischen Szenen im Kasten zu haben. In Sachen Komödie hat man sich hier auch wirklich viel einfallen lassen. Das fängt an mit dem trotteligen Assistenten, oder das einer der Darstellerin ein Zombie fickt, da er denkt sie hätte Lust auf ihn (und weiß nicht was mit ihr passiert ist) und noch so vieles mehr. Jegliche Vergleiche zu anderen (Zombie) Komödien kann der Film hier locker mithalten.

Der Gewaltgrad ist hier auch wirklich sehr sehr hoch. Man bekommt alle paar Minuten ein paar abgetrennte Gliedmaßen zu sehen. Das Blut spritzt aus allen Körperöffnungen und es ist einfach eine Freude dem Film zu zuschauen. Es gab in letzter Zeit doch einige solcher Splatterkomödien, doch keine war qualitativ und vor allem auch so unterhaltsam, wie dieser Film hier. Ein wirklich genialer Film der einem Freude macht!

8 ,5 / 10

Mit freundlicher Unterstützung von



Die Blu-Ray
Anbieter: Mad Dimension
Verpackung: Amaray
Sprache: Deutsch, Englisch Dolby Digital DTS-HD 5.1
Untertitel: deutsch

{youtube}zlRL0v9ZTxs{/youtube}

Screenshots

















  • Neu

  • Beliebteste News

Loading
Loading