Good Kill



Originaltitel: Good Kill
Herstellung: USA 2014
Regie: Andrew Niccol
Darsteller: Ethan Hawke, Bruce Greenwood, Zoë Kravitz
Laufzeit: 103 Minuten
Freigabe: FSK 12


Inhalt :

US-Air-Force-Offizier Thomas Egan (Ethan Hawke) war einst ein Pilot mit großen Ambitionen. Heute jedoch verbringt er seinen beruflichen Alltag vor einem Computerbildschirm und entfacht per bequemen Knopfdruck Tod und Verderben tausende von Kilometern entfernt. Das ist die Realität des modernen Krieges gegen den Terror, denn Thomas steuert Kampfdrohnen im Nahen Osten. Ein Job, der ihn nicht glücklich macht, schließlich will er lieber selbst in der Luft sein und einen Jet fliegen. Seine Frustration mündet immer öfter im Alkoholrausch und seine Frau Molly (January Jones) und seine Kinder sind in der ganzen Situation die wahren Leidtragenden. Als Thomas dann eines Tages im Auftrag des CIA ein fragwürdiges Ziel ausschalten soll, gerät er in einen schweren moralischen Konflikt, der ihn an seiner Mission zweifeln lässt.


SplatGore´s Meinung :

Ein Knopfdruck und Sekunden später ist das Ziel zerstört. Thomas macht es den ganzen Tag. Es sieht aus wie ein Computerspiel – nur ist es real! Man darf darüber nicht nachdenken, wenn man so einen Job hat. Aber es wird immer nur geschossen, wenn auch eine tatsächliche Gefahr besteht. So fliegen die Drohnen über verschiedene Einsatzgebiete in Afghanistan und wenn einem etwas komisch vorkommt, kann man nach eigenem Ermessen handeln und dem ein Ende setzen.

Eigentlich ist Thomas Kampfpilot und würde gerne wieder in sein Jet und fliegen, doch zurück kann er nicht mehr. Da muss er eben das Beste in seinem neuen Job machen. Als es einige Veränderungen im Job gibt, nimmt es Thomas immer mehr und mehr mit. Mit all den Sachen die ihm nicht passen, ertrinkt er seinen Frust im Alkohol, worunter natürlich seine Familie am meisten leidet. Doch auch auf Arbeit hinterlässt es seine Spuren. Es bleibt nicht viel Zeit, um sich wieder in den Griff zu bekommen, bevor er vollends den Bach runter geht.

Natürlich zehrt so etwas an den Nerven, vor allem wenn man mit den neuen Befehlen auch Personen eliminiert, die gerade zufällig da sind (Kollateral Schäden). Das sind vor allem auch Frauen oder Kinder. Good Kill (was man sagt, wenn man einen sauberen Treffer gelandet hat), zeigt den Krieg in Afghanistan mal von einer ganz anderen Seite. Einen großen Unterhaltungswert sollte man hier nicht erwarten, immerhin will der Film zeigen was da drüben los ist und nicht einfach ein reiner Blockbuster sein.

6,5 / 10


Mit freundlicher Unterstützung von


Die Blu-Ray
Anbieter: Ascot Elite
Verpackung: Amaray
Sprache: Deutsch, Englisch Dolby Digital DTS-HD 5.1
Untertitel: deutsch


{youtube}dVA3T7FoM3E{/youtube}




Screenshots

















  • Neu

  • Beliebteste News

Loading