Pact 2



Originaltitel: Pact 2
Herstellung: USA 2014
Regie:: Dallas Richard Hamann, Patrick Horvath
Darsteller: Caity Lotz, Camilla Luddington
Laufzeit: 96 Minuten
Freigabe: FSK 16





Inhalt :

Annie (Caity Lotz, „Mad Men“) hat den Judas-Killer besiegt und getötet, weswegen sie hofft, endlich wieder ihr normales Leben weiterleben zu können. Doch schon bald deutet bei einem Mordfall alles auf den Psychopathen hin. Das FBI vermutet einen Nachahmungstäter, der sich Beteiligte des Originalfalls als Opfer sucht. Die junge June (Camilla Luddington) weiß nicht, weshalb auch sie gefährdet sein soll, bis sich herausstellt, dass ihre richtige Mutter Jenny das erste Opfer des Judas-Killers war. In der Folgezeit wird June immer wieder von brutalen Visionen geplagt, die sie zu dem Schluss bringen, dass der Judas-Killer ihr Vater war. Bald wird die körperliche Gefahr immer größer, da sie nicht allein in ihrem Haus ist. Sie entschließt sich, die ihr fremde Annie um Hilfe zu bitten.


SplatGore´s Meinung :

Nach dem Überraschungserfolg von The Pact war es ja schon fast klar, dass es nur eine Frage der Zeit ist, wann es hier eine Fortsetzung gibt. In vielen Fällen sind solche Fortsetzungen total unnötig, aber es gibt dann auch welche, die wirklich toll sind und sogar ein paar, die besser als der Vorreiter sind. Hier aber kommt man an das Potenzial nicht ran und man fragt sich, ob man das ganze nur wegen dem Geld gemacht hat, oder ob noch mehr dahinter steckt?

Nach einem grausamen Mord findet June heraus, dass ihre wahre Mutter Opfer des Judas Killers war und auf einmal passieren immer wieder komische Sachen. Zusammen mit Visionen, die sie seitdem ab und an bekommen hat, macht es das ganze für sie natürlich nicht einfacher. Das gute ist, dass man so noch ein paar Schockmomente mehr einbauen kann, die ein paar mal im Film zu sehen sind. Das ganze hat man wirklich gut gemacht und diese passen auch wirklich sehr gut rein. So bekommt man wenigstens etwas Schwung allem.

Die Leistung der Schauspieler ist solide. Man kann nicht sagen, dass sie ihre Sache wirklich gut machen, aber auch nicht wirklich schlecht. Es ist vieles zu vorhersehbar, auch wenn es gegen Ende den ein oder anderen Twist gibt. Man schafft es aber leider nicht die Qualität von dem gelungenen Erstling zu erreichen und verschenkt so einiges an Potenzial. Man hätte sich lieber noch etwas mehr Zeit für die Fortsetzung nehmen sollen, aber jetzt ist es ja schon rum. Das ist auch mal wieder so ein Film dem man sich zwar anschauen kann, der aber einem nicht lange im Gedächtnis bleiben wird.

5,5 / 10




Mit freundlicher Unterstützung von


Die Blu-Ray
Anbieter:Ascot Elite
Verpackung: Amaray im Schuber
Sprache: Deutsch, Englisch DTS HD Master 5.1
Untertitel: deutsch


{youtube}9fvMb8FRTQY{/youtube}



Screenshots












  • Neu

  • Beliebteste News

Loading
Loading