Prank, The



Originaltitel: Prank
Herstellung: USA 2013
Regie:: Yiuwing Lam
Darsteller: Nick Renaud, Henry Monfries, Gemmenne de la Peña
Laufzeit: 82 Minuten
Freigabe: FSK 16





Inhalt :

Connor (Nick Renaud), Jordan (Henry Monfries) und Chunk (Gemenne de la Pena) werden auf ihrer Schule als Außenseiter gehänselt und geächtet. Insbesondere Connor kommt nach einem besonders bitteren Streich, der ein gebrochenes Nasenbein nach sich gezogen hat, zu dem Schluss, dass sein Leiden allmählich ein Ende haben muss und tüftelt einen Plan für einen eigenen bösen Spaß aus. Dafür holt er seine beiden Freunde mit ins Boot. Ihre Peiniger Dax (Alastair Ferrie) und Omar (Rene Cadet) sollen endlich für ihre Taten bezahlen. Vor laufender Kamera wollen sie ihren eigentlich harmlosen Racheakt inszenieren und sich dadurch aus der Opferrolle befreien. Aber bevor sie es sich versehen, haben sie es bereits zu weit getrieben und müssen mit den blutigen Konsequenzen klarkommen, die ihr Tun heraufbeschworen hat.


SplatGore´s Meinung :

Es ist ja allseits bekannt, dass es Nerds nicht immer leicht haben. Vor allem aber, wenn man es auf sie abgesehen hat. So versuchen Connor und Jordan in der Schule (oder wo sie auch gerade sind), nicht in die Fänge von Dax zu kommen. Dax ist einer der Schläger an der ansässigen Schule, doch die beiden wollen sich das nicht mehr länger gefallen lassen und hecken einen Plan aus, wie sie all das beenden können. Eigentlich sollte es nur ein kleines Ding sein, um Dax damit zu erpressen sie in Ruhe zu lassen, ansonsten stellen sie das Video ins Internet, doch der Plan schlägt fehl.

Die beiden passen wirklich hervorragend in die Rolle der Nerds. Man kauft es ihnen sofort, da sie es wirklich sehr glaubhaft verkörpern. Das ganze ist auch wieder als Found Footage gedreht. An die wackelige Handkamera hat man sich mittlerweile schon gewöhnt. Mit wenig Budget hat man hier viel heraus holen können. Leider aber ist die Story nicht sehr ausgereift und an manchen Stellen tritt man hier einfach nur auf der Stelle. Die Idee das alles mit einer Prise Humor zu bereichern ist ja ganz gut, aber irgendwie ist es auch nicht ganzes und nichts halbes.

Als ob es nicht schon genug ist, dass der Streich nach hinten losging, so hat man auch hier einen netten Story Twist mit eingebaut. Es läuft auf einmal alles ganz anders ab, wie man zu glauben mag. Das ist eine wirklich nette Idee, doch leider kann man auch nicht mehr den Karren aus dem Dreck ziehen. The Prank kann leider die Erwartungen nicht so ganz erfüllen. Man erwartet einfach einen anderen Film. Einen Rachthriller stellt man sich doch ein klein wenig anders vor.

6 / 10




Mit freundlicher Unterstützung von


Die Blu-Ray
Anbieter: Tiberius Films
Verpackung: Amaray
Sprachformate: Deutsch, Englisch HD DTS 5.1
Untertitel: deutsch


{youtube}pJHwR6DbXBo{/youtube}

Screenshots















  • Neu

  • Beliebteste News

Loading