Evil Feed



Originaltitel: Evil Feed
Herstellung: USA 2013
Regie:: Kimani Ray Smith
Darsteller: Laci J Mailey, Terry Chen, Alain Chanoine
Laufzeit: 82 Minuten
Freigabe: FSK 18





Inhalt :

Im chinesischen Restaurant The Long Pig wird Menschenfleisch serviert. Im sogenannten Pit of Gore müssen MMA-Fighter um ihr Überleben kämpfen. Wer verliert, der landet auf der Speisekarte.


SplatGore´s Meinung :

Die Story ist so grandios, wie auch bekloppt. Da schlägt man doch 2 Fliegen mit einer Klappe. Zum einen veranstaltet man ein paar illegale Kämpfe und wer auf der Strecke bleibt, wird sprichwörtlich verwurstet. Da aber das Restaurant mit dem Menschenfleisch auch so gut läuft, muss man sich eben auch öfter mal von der Straße bedienen, dass man auch immer ausreichend Essen hat. Als sie sich einen Karatemeister ausgesucht haben, kann keiner von denen ahnen, dass sich gleich die Töchter und ein paar seiner Lehrlinge auf den Weg nach ihm machen. Mit ihren Künsten können sie dann auch beweisen, was sie alles gelernt haben und ob sie ihren Meister dort wieder raus holen können.

Die Geschichte zu Evil Feed stammt doch tatsächlich aus der Feder von Ryan Nicholson. Wer seine Filme kennt, der weiß dass es hier immer gut zur Sache geht und die Filme auch mal etwas abgedreht sind. Hier dürfen wir uns leider nur bedingt darauf freuen, da die FSK mal wieder ordentlich die Schere angesetzt hat, um eine Freigabe für den Film zu bekommen. So vieles wird leider nur angedeutet, bzw. eben weggeschnitten – was sehr schade ist. Immerhin gibt man bei den Kämpfen ordentlich Gas, die sich richtig gut anschauen lassen.

Ein Restaurant wo man Menschenfleisch verzehren kann, illegale Martial Arts Kämpfe, erotische Komponenten (nackte Frauen) und teilweise einen schön schwarzen Humor. Obwohl alles gar nicht so wirklich zusammen passt, hat man hier eine gute Mischung gefunden. Man hätte sicherlich noch etwas mehr heraus holen können, aber an sich macht Evil Feed schon Spaß. Man wird wirklich ausreichend unterhalten und man ärgert sich nur über die geschnittenen Sachen, die dem Film natürlich schaden, als ihn besser zu machen. Auch wenn er cut ist, kann man ihn sich aber dennoch einmal anschauen. Es ist eben mal was anderes.

6,5 / 10




Mit freundlicher Unterstützung von


Die Blu-Ray
Anbieter: Mad Dimension
Verpackung: Amaray
Sprachformate: Deutsch, Englisch HD DTS 5.1
Untertitel: deutsch


{youtube}3MFLYSt7g58{/youtube}

Screenshots




















  • Neu

  • Beliebteste News

Loading