The Quiet Ones




Originaltitel: The Quiet Ones
Herstellung: USA / GB 2014
Regie:: John Pogue
Darsteller: Jared Harris, Sam Claffin, Olivia Cooke
Laufzeit: 98 Minuten
Freigabe: FSK 16





Inhalt :

Paranormale Phänomene sind das Resultat von negativer menschlicher Energie! Aufgrund dieser Theorie wagt ein unorthodoxer Professor mit seinen besten Studenten ein gefährliches Experiment: Das Heraufbeschwören eines Poltergeistes! Scheinbar ohne Gewissen führt die Gruppe eine Reihe von Tests an einer jungen Frau durch. Ihr Ziel: Ihren Verstand zu brechen, sie in den Wahnsinn zu treiben und so einen Dämon in ihr herauf zu beschwören. Doch das Jahrtausende alte Böse ist schon längst nicht mehr aufzuhalten. Als sich der Dämon das erste Opfer holt geraten die heraufbeschworenen dunklen Mächte völlig außer Kontrolle ..


SplatGore´s Meinung :

Die Hammer Studios haben eine große Vergangenheit. Viele Filme haben sie schon heraus gebracht, u.a. viele Dracula Filme. Nun viele viele Jahre später geht es wieder weiter und mit The Quiet Ones, erscheint auch schon der erste Film. Ob sich der große Name weiter durchsetzen kann, bleibt natürlich abzuwarten wie die Filme beim Publikum ankommen. Hier hat man sich das Thema rund um einen Poltergeist ausgesucht.

Die Geschichte an sich hört sich wirklich sehr interessant an. Gerade das Thema um den Poltergeist ist noch lange nicht ausgestorben und man hat so viele Möglichkeiten, wie man das ganze umsetzen kann. Leider legt man hier mehr den Wert darauf, sich um das junge Mädchen zu kümmern und zahlreiche Tests mit ihr durch zu führen. Wenigstens kommt dann auch der Geist heraus und zeigt sich ein paar mal. Bei Nachforschungen stellt sich auch noch heraus, was es mit dem Poltergeist auf sich hat. Zumindest weiß man nun mit wem (und nicht mehr mit was) man es hier zu tun hat.

Leider macht sich hier die meiste Zeit Langeweile breit. Man wartet die ganze Zeit darauf, dass etwas passiert. Das schafft z.B. ein Paranormal Activity, allerdings nicht hier. Wenn mal etwas passiert, dann ist das ganze viel zu schnell wieder vorbei. Leider hat man so viel an Potenzial nicht ausschöpfen können, was wirklich mehr als schade ist. Ein paar wenige Schocks reichen hier nicht aus, um den Zuschauer gut zu unterhalten. Dass man die Hammer Studios mit so einem Film in Verbindung bringt, haben sie eigentlich nicht verdient. Man kann nur hoffen, dass die nächsten Filme mehr auf Qualität, statt auf Quantität zu setzen.

4,5 / 10



Mit freundlicher Unterstützung von


Die Blu-Ray
Anbieter: Ascot Elite
Verpackung: Amaray
Sprachformate: Deutsch, Englisch HD DTS 5.1
Untertitel: deutsch

{youtube}qFfd2Jgwg-0{/youtube}



Screenshots


















  • Neu

  • Beliebteste News

Loading
Loading