Dead Heat






Originaltitel: Dead Heat
Herstellung: USA 1988
Regie:: Mark Goldblatt
Darsteller: Treat Williams, Joe Piscopo
Laufzeit: 82 Minuten
Freigabe: FSK 18




Inhalt :

Roger Mortis und Doug Bigelow von der L.A. Police lösen Fälle normalerweise nach dem schönen Motto: Erst schießen, dann fragen. Dieses Erfolgsrezept stößt an seine Grenzen, als unsere Helden die Bekanntschaft von Juwelenräubern machen, die den Kugelhagel wegstecken als wär's Konfetti-Regen. Des Rätsels Lösung: Ein Chemiekonzern hat eine Leichen-Reanimationsmaschine erfunden, und irgendjemand missbraucht die Untoten als Werkzeug für seine dunklen Pläne...


SplatGore´s Meinung :

Das ist ja mal eine Trash Perle aus den 80er Jahren! Nach einem Raubüberfall werden die beiden Gangster mit Kugeln nur so durchsiebt und man muss sich schon fragen, wie sie das schaffen, während sie Unmengen von Polizisten abknallen. Aber die Lösung wird einem ja dann noch präsentiert, denn durch eine Art Superdroge, kann man Tote wieder erwecken und da diese ja schon tot sind, ist es eben sehr schwierig, sie wieder zur Strecke zu bringen.

Die beiden Cops haben ganz klar die alte Schule genossen, denn sie handeln nach dem Motto „erst machen, dann denken“. Da kommt natürlich auch das ein oder andere zu Schaden, bzw. wird geschrottet, aber mit ein paar coolen Sprüchen, sieht man da recht schnell wieder drüber weg. Die Sprüche kommen auch den ganzen Film über, was sehr erfrischend und durchaus erfreulich ist. Da merkt man doch wieder, was man an den guten alten 80er Jahre hatte. Da konnte man noch solche Filme machen, ohne das es einen gejuckt hat.

Dead Heat startet überraschend gut, kriegt dann aber leider nicht mehr die Kurve. Es wie eine kleine Achterbahnfahrt, wo es rauf und runter geht. Man hat viele coole und auch witzige Einfälle, gerade mit den Untoten, die es auf die beiden abgesehen haben. Leider kann man das Niveau (ja welches denn eigentlich?) gar nicht halten, was wirklich schade ist. Es wäre ein richtiger Knallerfilm geworden, wenn man nicht einiges an Potenzial verschenkt hätte. Der Film wird aber dennoch sein Publikum finden, da bin ich mir sicher.

6,5 / 10


Mit freundlicher Unterstützung von


Die DVD
Anbieter: Paragon Movies
Verpackung: Amaray
Sprachformate: Deutsch, Englisch DTS HD 5.1
Untertitel: deutsch

{youtube}https://www.youtube.com/watch?v=Jus4GsEkSIQ{/youtube}



Screenshots

















  • Neu

  • Beliebteste News

Loading