Slither - Voll auf den Schleim gegangen




Originaltitel:
Cross Bearer
Herstellung: USA 2006
Regie:
: James Gunn
Darsteller:
Elizabeth Banks, Nathan Fillion, Michael Rooker
Laufzeit: 95 Minuten
Freigabe:
FSK 16




Inhalt :

Als in der Nähe des beschaulichen Städtchens Wheelsy ein Meteorit einschlägt, ist der wohlhabende Mr. Grant zur falschen Zeit am falschen Ort: Nachdem ihn ein außerirdischer Parasit infiziert hat, verwandelt er sich in einen tentakelbewehrten Seuchenherd, der bald ganz Wheelsy mit seiner schleimigen Brut terrorisiert. Nur seine Frau Starla und Sheriff Bill Pardy bleiben, um die glitschigen Weltraumwürmer samt Zombie-Rehen und Mutanten-Monstern an der Ausbreitung auf der ganzen Welt zu hindern.



SplatGore´s Meinung :

Die Körperfresser sind wieder da. Zumindest könnte man das meinen, denn nachdem ein kleiner Komet auf die Erde geknallt ist, macht sich ein Organismus dort breit. Als er in einem Stadtbewohner einen Wirt sieht, attackiert er diesen und schlüpft sozusagen in ihn. Dort breitet er sich dann allmählich aus und dieser muss alles dafür vorbereiten, dass sich die neue Rasse auf der Erde auch vermehren kann. Das geht natürlich nur mit einer Frau, die er ebenfalls mit dem neuen Organismus infiziert. Da diese schnell wachsen und gedeihen muss, bringt er ihr tonnen an Fleisch und das ist noch nicht mal übertrieben. Erst als sie ein riesen großer Fleischklops ist, findet die örtliche Polizei sie, doch da ist es schon zu spät. Hunderte von kleinen Würmern kommen zum Vorschein und machen sich über die Stadt her und infizieren alles, was ihnen in den Weg kommt. Hilfe kann man nicht erwarten, denn das ganze muss nun mehr als nur schnell gehen.

Die Idee und Umsetzung ist wirklich sehr gut geworden. Die kleinen Dinger sehen echt toll aus und man hat sich hier wirklich etwas einfallen lassen. Auch wie sie die Bewohner attackieren und wenn sie dann einen Wirt gefunden haben, sich als „Infizierter“ auf den Weg machen, um noch mehr Schaden anzurichten. Es ist erfreulich, dass er für eine 16er Freigabe sehr brutal geworden ist. Hier bekommt mal einer in den Kopf geschossen, wird zerteilt, oder eine Kuh abgeschlachtet und noch vieles mehr. Das zeigt man aber alles sehr dezent und nicht in Hektolitern von Blut, was auch nicht schlecht herüber kommt. Effektmäßig hat man hier auf jeden Fall schön etwas abgeliefert und die Mischung aus Härte, Unterhaltung & Science Fiction passt hier wirklich sehr gut.

Man kann sagen, dass Slither einer der besten Genre Beiträgen überhaupt ist. Von der ersten Minute an kann der Film schon gut gefallen und das hält sich auch bis zum Schluss. Natürlich sollte man schon eine kleine Vorliebe für Science Fiction und Außerirdisches Leben haben, die die Erde übernehmen wollen. Ein klein wenig kann man Slither mit Der Blob vergleichen, obwohl der Schleim und hier die Würmer wieder unterschiedlich sind, aber sie haben es ebenfalls beide auf die Erde abgesehen. Auch wenn der Film schon ein paar Jahre auf dem Buckel hat, macht es immer wieder Spaß sich diesen anzuschauen und er funktioniert auch in der heutigen Zeit prima. Zum Glück kann man das ganze nun auch in High Definition genießen, wie einem die Würmer nur so um die Ohren fliegen.

8 / 10


Mit freundlicher Unterstützung von




Die Blu-Ray
Anbieter: Koch Media
Verpackung: Amaray
Sprachformate: Deutsch, Englisch DTS HD 5.1
Untertitel: deutsch





Screenshots

















 

  • Neu

  • Beliebteste News

Loading