Paranormal Activity - Die Gezeichneten



Originaltitel: Paranormal Activity: The Marked Ones
Herstellung: USA 2013
Regie:: Christopher Landon
Darsteller: Andrew Jacobs, Molly Ephraim
Laufzeit: 101 Minuten
Freigabe: FSK 16

[b]Inhalt[/b] :

 

Teenager Jesse lebt mit seiner Familie im amerikanischen Oxnard. Als eine ältere Dame in der Nachbarschaft umgebracht wird, siegt bei Jesse und seinen Freunden die Neugier und sie brechen in die Wohnung der Ermordeten ein. Was sie dort finden, sind okkulte Gegenstände, Videokassetten und besonders besorgniserregend, ein Foto von Jesse. Nach einer unruhigen Nacht voller Albträume erwacht er mit einer Bisswunde am Arm, die er sich nicht erklären kann. Ab dann nehmen die merkwürdigen Ereignisse ihren Lauf: Jesse entwickelt übernatürliche Kräfte und sieht unheimliche Gestalten. Bald ist klar – etwas Unheilvolles will von dem Jungen Besitz ergreifen. In der Hoffnung Jesses Seele zu retten, suchen seine Freunde Hilfe bei Kristi Featherstons Stieftochter Ali (Molly Ephraim). Als Kind erfuhr sie die Macht des Dämons in ihrer eigenen Familie, doch vor der teuflischen Macht ist niemand sicher…

 


[b]SplatGore´s Meinung[/b] :

 

Der Name Paranormal Activity zieht auch heute noch. Obwohl Paranormal Activity – Die Gezeichneten ein Spin Off ist und somit kein Nachfolger der bekannten Reihe, kommen auch hier wieder die wenigsten daran vorbei. Zumindest diejenigen, die nicht schon vorher die Flinte ins Korn geworfen haben. Dass einem hier nicht wirklich etwas neues geboten wird, das sollte jedem schon vorher klar sein. Nicht umsonst gibt es ja schon so viele Teile bzw. Interpretationen davon. Die Geschichte ist auch wieder gleichgehalten zu den anderen Filmen. Jedenfalls kommt auch hier die Hexengeschichte nicht zu kurz.

 

In Sachen Spannung muss man leider etwas länger warten, als einem lieb ist. Es wird die Geschichte erzählt und erst nachdem die Nachbarin verstorben ist, zieht man die Spannungsschraube ein wenig an. Hier hat man sich auch ein paar nette Sachen einfallen lassen, z.B. als sie mit einem Spielzeug in Kontakt mit einer übernatürlichen Macht kommen. Anfangs war es ein großer Spaß, doch als bekannt wurde, dass es sich um keinen Schutzengel handelt (obwohl er dem Jungen in einer Situation richtig geholfen hat), und er auch nicht gut ist (bzw. er keine Antwort darauf gibt), macht sich doch etwas Panik breit. Da passt es auch ins Bild, dass weitere komische Dinge passieren und etwas mit Jesse passiert.

 

Zu viel verraten kann und will ich hier an der Stelle auch nicht, denn sonst würde zu viel Spannung abhanden kommen. Geraden bei solchen Filmen ist dies ja enorm wichtig. Leider aber merkt man an, dass hier nicht mehr die Qualität der Original Filme erreicht wird. Natürlich gibt man sich Mühe und man bekommt auch einige Interessante Sachen zu sehen, doch die Quantität macht sich hier eher bemerkbar. Man sollte auf keinen Fall zu viel erwarten. Diejenigen die etwas mit PA anfangen konnte, können hier durchaus mal einen Blick riskieren. Diejenigen die schon vorher abgeschaltet haben, sollten es auch lieber hier tun. Sonst würde man den Film nur zerreissen und das hat er eigentlich nicht verdient.

 

PS: In einer Szene hat man eine nette Hommage an den ersten Teil gemacht!

6 / 10


Mit freundlicher Unterstützung von http://paramount.de/


Die Blu-Ray
Anbieter: Paramount
Verpackung: Amaray
Sprachformate: Deutsch, Englisch DTS HD 5.1
Untertitel: deutsch

{http://www.youtube.com/watch?v=e1gZ20mHnmg}





Screenshots















  • Neu

  • Beliebteste News

Loading