Ebola Syndrome





Originaltitel:
Herstellung: Hongkong 1996
Regie: Hermann Yau
Darsteller: Anthony Wong, Meng Lo
Laufzeit: 90 Minuten
Freigabe:





Inhalt

Kai ist in Hong Kong in einem Restaurant angestellt. Als er jedoch von seinem Boss beim Geschlechtsverkehr mit dessen Frau gestört wird, sieht Kai nur einen Ausweg: er tötet die beiden bestialisch, doch die kleine Tochter kann entkommen. Kai flüchtet darauf nach Afrika, wo er wieder einen Job in einem Restaurant annimmt. Als er mit seinem Chef in ein Eingeborenendorf fährt, um dort Schweine zu kaufen, vergewaltigt Kai nebenbei eine Eingeborene. Was er aber nicht weiss: die Frau hat den Virus Ebola. Kai steckt sich natürlich an, merkt aber vorläufig noch nichts. Plötzlich wird er dann krank, wird aber schnell wieder gesund, da er einer der wenigen Menschen ist, die immun gegen das Virus sind. Als er mal wieder beim ficken mit der Frau des Chefs erwischt wird, tötet er beide und verarbeitet sie zu Fleischbällchen, welche er im Restaurant verkauft. Alle Leute, die diese essen, stecken sich automatisch auch mit Ebola an. Das Virus verbreitet sich schnell. Als Kai wegen Mord gesucht wird, reist er wieder nach Hong Kong zurück. Doch dort sucht ihn die Polizei auch schon mit Unterstützung der Tochter seines früheren Arbeitgebers..



SplatGore´s Meinung

So ein Film kann eigentlich nur aus Hongkong kommen. Es wird nicht nur gemetzelt was das Zeug hält, es werden auch noch Leute mit Ebola infiziert, was ihre Lebenserwartungen nicht gerade erhöht. Für Fans von Cat3 Film ein muss, ansonsten würde ich davon eher abraten.


Wertung: 8 / 10





Die DVD

Anbieter:
Verpackung: Amaray
Sprachformate:
Untertitel:
Extras:





Screenshots














  • Neu

  • Beliebteste News

Loading
Loading